Über die Stadt

Über die Stadt

Der Name der Kleinstadt wurde zum ersten Mal im Jahre 1091 erwähnt. Die Stadt entwickelte sich im Laufe der Zeit zwischen dem Berg Uršlja gora und dem westlichen Teil des Gebirges Pohorje, an der Einmündung von kleinen Flüssen Mislinja und Suhodolnica. Slovenj Gradec hat eine reichhaltige Geschichte, die mit der Geschichte vom »Altmarkt« - Stari trg, wo römische Siedlung Colatio gebaut wurde, verbunden ist.

Slovenj Gradec wurde von den Grafen von Andechs gegründet und später erlebte es stürmische Jahrzehnten, denn es ist von einem Besitzer zum anderen übergangen, aber sein Handwerk und Handel blühten. Mit Gewährung von Stadtrechten erwarb Slovenj Gradec eine Stadtmauer, seine Messe-Rechte, einen Gerichtshof und sein eigenes Münzwerk. Handel und Handwerk wurden durch Kunst verbunden. Das heutige Slovenj Gradec setzt die Tradition der Vergangenheit fort; zahlreiche Ausstellungen und Events brachten einen internationalen Ruhm und 1989 erhielt die Stadt den Ehrentitel als Stadt des Friedens – Peace Messenger City.

Slovenj Gradec – Altstadtkern

Der alte Stadtkern hat bis heute seinen ursprünglichen Umriss erhalten, was heute ein wichtiges Denkmal der Stadtplanung darstellt. Von besonderem Interesse sind das ehemalige Rathaus-Gebäude, wo sich heute die Galerie der bildenden Künste und das Landesmuseum Kärnten befinden, die Kirche der hl Elisabeth aus dem Jahr 1251, das Geburtshaus vom Komponisten Hugo Wolf, der Rotenturn Manor, das Soklič Museum und die Heiliggeistkirche.

Sehenswert: wo es sich der Originalplan bewahrte, bedeutet der Altstadtkern ein signifikantes städtisches Denkmal. Im Mittelalter wurde die Stadt ummauert und die Reste bzw. Spuren der Mauer kann man heute der Meškova, Ozka und Cankarjeva Straße entlang sehen. Das restaurierte Rotenturn Mansion sprang aus dem ehemaligen Schulthausezinger Turm. Die Stadt liegt an der Kreuzung von mehreren Wegen zwischen dem Berg Uršlja gora und dem Gebirge Pohorje, wo die Reisenden in der Gegend unberührte Natur und zahlreiche Geheimnisse entdecken können.

Berühmte Stadtbürger: Karel Pečko, Maler; Jože Tisnikar, Maler; Franc Berneker, Bildhauer; Hugo Wolf, Komponist